Sie sind auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir bilden junge Menschen in drei Berufen an unseren Standorten in Hannover und Lehrte aus:

Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten (m/w/d) dauert drei Jahre. Es ist eine duale Ausbildung. Die praktische Ausbildung findet von Anfang an in unserer Kanzlei am Standort Hannover oder Lehrte statt. Das theoretische Wissen erhalten Sie in der Berufsschule.

Die Schwerpunkte der Ausbildung

  • Bearbeitung von Finanzbuchführungen
  • Erledigung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Vorbereitung und Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Erstellung von Steuererklärungen
  • Prüfung von Steuerbescheiden

Dabei treten Sie selbstverständlich auch mit unseren Mandanten in Kontakt.

Für die Ausbildung sollten Sie mitbringen

  • einen guten Realschulabschluss oder Abitur, vor allem gute Noten in den Fächern Mathe und Deutsch
  • keine Angst vor Zahlen und Gesetzestexten
  • Lust, sich auch in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen (Mandantinnen und Mandanten sowie Kolleginnen und Kollegen)
  • Bereitschaft, sich ständig fachlich weiterzubilden
  • Interesse an neuen Medien bzw. digitalen Arbeitsprozessen
  • Zuverlässigkeit, sorgfältiges Arbeiten und Verschwiegenheit

FAQs

Kann ich die Ausbildungszeit verkürzen?

Das ist gegebenenfalls mit Abitur und bei sehr guten Leistungen um ein halbes Jahr möglich.

Muss ich zu Beginn der Ausbildung volljährig sein?

Nein, das ist keine Voraussetzung.

Kann ich zum „Reinschnuppern“ auch erst einmal ein Praktikum machen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Frau Katrin Labs-Schmidt.

Wie viele Stunden arbeite ich pro Woche?

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche mit Gleitzeit. Für den Besuch der Berufsschule werden Sie von uns freigestellt. Die Zeit dort gilt als Arbeitszeit.

 

Die Ausbildung zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (m/w/d) dauert drei Jahre. Es ist eine duale Ausbildung: Die praktische Ausbildung findet von Anfang an in unserer Kanzlei am Standort Hannover oder Lehrte statt. Das theoretische Wissen erhalten Sie in der Berufsschule. Im ersten Lehrjahr sind Sie zwei Tage pro Woche in der Berufsschule, im zweiten und dritten Lehrjahr jeweils einen Tag.

Die Schwerpunkte der Ausbildung

  • Verfassen, Korrigieren oder Vorbereiten von Schriftsätzen
  • Akten anlegen und führen
  • Schriftsätze nach Diktat schreiben, mit zunehmender Berufserfahrung auch selbständig in Absprache mit der Anwälting, dem Anwalt oder Notar
  • Urkunden vorbereiten und ausfertigen
  • anwaltliche Buchhaltung, Kostenrecht, Zwangsvollstreckung
  • Koordination von Mandanten- und Gerichtsterminen
  • Mandantenbetreuung

Für die Ausbildung sollten Sie mitbringen

  • einen guten Schulabschluss, vor allem gute Noten in Deutsch
  • Spaß am Schreiben
  • Organisationsgeschick und ein freundliches Auftreten
  • Zuverlässigkeit, sorgfältiges Arbeiten und Verschwiegenheit
  • Freude am Umgang mit Menschen (Mandantinnen und Mandanten sowie Kolleginnen und Kollegen)

FAQs

Kann ich die Ausbildungszeit verkürzen?

Das ist gegebenenfalls mit Abitur und bei sehr guten Leistungen um ein halbes Jahr möglich.

Muss ich zu Beginn der Ausbildung volljährig sein?

Nein, das ist keine Voraussetzung.

Kann ich zum „Reinschnuppern“ auch erst einmal ein Praktikum machen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Frau Katrin Labs-Schmidt.

Wie viele Stunden arbeite ich pro Woche?

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche mit Gleitzeit. Für den Besuch der Berufsschule werden Sie von uns freigestellt. Die Zeit dort gilt als Arbeitszeit.

 

Die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) dauert drei Jahre. Es ist eine duale Ausbildung. Die praktische Ausbildung findet von Anfang an in unserer Kanzlei am Standort Hannover oder Lehrte statt. Das theoretische Wissen erhalten Sie in der Berufsschule.

Die Schwerpunkte der Ausbildung

  • Verfassen, Korrigieren oder Vorbereiten von Schriftsätzen
  • Schriftsätze nach Diktat schreiben
  • Akten anlegen und führen
  • Koordination von Mandanten- und Gerichtsterminen
  • Mandantenbetreuung
  • Postbearbeitung
  • Marketing und IT

Für die Ausbildung sollten Sie mitbringen

  • einen guten Realschulabschluss oder Abitur, vor allem gute Noten in Deutsch
  • Organisationsgeschick und ein freundliches Auftreten
  • Spaß am Schreiben
  • Interesse an neuen Medien bzw. digitalen Arbeitsprozessen
  • Zuverlässigkeit, sorgfältiges Arbeiten und Verschwiegenheit
  • Freude am Umgang mit Menschen (Mandantinnen und Mandanten sowie Kolleginnen und Kollegen)

FAQs

Kann ich die Ausbildungszeit verkürzen?

Das ist gegebenenfalls mit Abitur und bei sehr guten Leistungen um ein halbes Jahr möglich.

Muss ich zu Beginn der Ausbildung volljährig sein?

Nein, das ist keine Voraussetzung.

Kann ich zum „Reinschnuppern“ auch erst einmal ein Praktikum machen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Frau Katrin Labs-Schmidt.

Wie viele Stunden arbeite ich pro Woche?

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche mit Gleitzeit. Für den Besuch der Berufsschule werden Sie von uns freigestellt. Die Zeit dort gilt als Arbeitszeit.

Ausbildung bei LW.P Lüders Warneboldt
Werden Sie Teil unseres Teams!

Ihre Vorteile bei uns

  • Langfristig: Wir sind bei allen unseren Beschäftigten an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert – das gilt auch für unsere Auszubildenden. Bei einem positiven Verlauf der Ausbildung bieten wir Ihnen im Anschluss eine unbefristete Stelle in unserem Unternehmen an. Außerdem besteht die Möglichkeit eines dualen oder berufsbegleitenden Studiums.
  • Persönlich: Während der gesamten Ausbildung stehen Ihnen eine persönliche Mentorin oder ein persönlicher Mentor mit Rat und Tat zur Seite.
  • Finanziell: Unsere Auszubildenden erhalten neben der Ausbildungsvergütung beispielsweise einen monatlichen Fahrtkostenzuschuss. Außerdem erstatten wir die Kosten für Schulbücher (Gesetzestexte etc.).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – gerne per E-Mail an Frau Katrin Labs-Schmidt: k.labs@lueders-warneboldt.de. Diese sollte enthalten:

  • Anschreiben mit Angabe Ihrer Motivation für diesen Ausbildungsberuf
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Schulzeugnis